Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Keine Erfahrung? Kein Problem! 

Marie-Laurence ist komplette Wakeboard-Anfängerin. Doch Wasserski-Profi Réne Konrad bleibt entspannt: Er lässt sich, seit er 12 Jahre alt ist, regelmäßig über das Wasser ziehen – und kann Marie genau sagen, worauf sie achten muss. 

DAK FITNESS-COACHING

Wir unterstützen dich dabei, deine sportlichen Ziele zu erreichen
MEHR INFOS

Nachdem sie mit Neoprenanzug, Helm und Board ausgestattet ist, geht es auch fast schon los. Zunächst erklärt Réne die richtige Startposition. Gerade als Wakeboard-Neuling muss Marie-Laurence beachten, dass ihr starkes Bein vorne steht. Damit auch alles perfekt funktioniert, wird der Start zunächst auf dem Trockenen geübt: Dazu setzt sich Marie auf eine Bank und schiebt ihre Füße durch die Schlaufen auf dem Board. Wichtig beim Start ist, dass die Beine stets angewinkelt sind, die Knie locker bleiben. Die Zehenspitzen zeigen nach oben und das starke Bein – in Maries Fall also links – ist leicht nach vorne geneigt. Die Arme sollten beim Starten angewinkelt und eng am Körper bleiben, erst auf dem Wasser dürfen die Arme dann langsam lang werden. 

KOSTENLOSE VORSORGE FÜR MÄNNER UND FRAUEN

Manche Krankheiten zeigen lange keine Symptome. Um sie trotzdem früh zu erkennen und behandeln zu können, sind Vorsorgeuntersuchungen sehr wichtig. MEHR ERFAHREN

Dann wird es ernst: Marie-Laurence geht auf dem Steg in Position, umfasst den Griff des Seils mit beiden Händen. Ob es ein nasser Einstieg wird oder ob unsere Expertin ein echtes Naturtalent ist, siehst du im Video.  

Vorab sei verraten: Falls ihr in eurer Nähe eine Wasserski-Anlage habt, besucht sie in jedem Fall!