Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Was ist eigentlich Touchtennis? 

Marie-Laurence will zuerst einmal wissen: Was ist überhaupt der Unterschied zu normalem Tennis? Ingo erklärt, dass beim Touchtennis alles etwas kleiner und komprimierter ist: Das Feld ist kleiner, die Schläger sind kürzer und der Ball ist soft, aber aus schwerem Hartschaum. Für den Start braucht man ein mobiles Netz, Schläger, einen Ball und Kreide. 

DAK FITNESS-COACHING

Wir unterstützen dich dabei, deine sportlichen Ziele zu erreichen. MEHR INFOS

Passend zum kleinen Platz ist das Netz nur sechs Meter lang und 85 cm hoch. Die Kreide dient dazu, sich überall einen Court aufzumalen. Das Feld ist die exakte Kopie eines normalen Tenniscourts, nur eben kleiner. Insgesamt, mit Doppelfeldmarkierung, ist ein Platz 12 Meter lang und sechs Meter breit.  Auch das Punktesystem ähnelt dem vom normalen Tennis – 15, 30, 40, Spiel. Aber weil beim Touchtennis eben alles kompakter ist, hat ein Spielsatz nur vier Spiele statt sechs. 

UNSERE PRÄVENTIONSANGEBOTE FÜR DICH

Das sind unsere Angebote aus den Bereichen Entspannung, Ernährung, Bewegung und Sucht. MEHR INFOS

Marie-Laurences Fazit: Touchtennis ist eine super Alternative zum traditionellen Tennis. Um loszulegen, brauchst du keinerlei Vorerfahrung, sondern kannst einfach spielen. Die ersten Treffer erzielen auch Unerfahrene und Ball-Novizen schnell – das motiviert und macht Spaß.