Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

1. Übung: Der Bergsteiger

In den Liegestütz gehen. Die Arme sind schulterbreit, Füße hüftbreit auf dem Boden. Schultern bleiben über den Händen, der Rücken gerade.

Anfänger: Rechtes und linkes Knie abwechselnd Richtung Brustkorb ziehen und den Fuß möglichst weit vorn bei den Händen absetzen.

Fortgeschrittene: Der rechte und linke Fuß werden abwechselnd springend nach vorne gesetzt. Das gestreckte und das angezogene Bein wechseln im Sprung, sodass kurz beide Beine in der Luft sind.

2. Übung: Ausfallschritte

Anfänger: Einen weiten Schritt nach vorne machen. Aber so, dass dein vorderes Knie nicht über die Fußspitze hinausragt. Das hintere Knie absenken, bis es etwas 20 cm über dem Boden ist, und wieder anheben. Diese Bewegung 15 Sekunden lang wiederholen, dann das Bein wechseln.

Fortgeschrittene: Fortgeschrittene machen das Gleiche wie Anfänger, senken ihr Knie aber bis knapp über dem Boden.

Beide Übungen machst du 30 Sekunden lang, gefolgt von jeweils 30 Sekunden Pause. Wenn du beide Übungen hinter dir hast, zählt das als ein Intervall. Dann machst du auf die gleiche Weise ein zweites Intervall.

Und Achtung, es gilt: Technik vor Tempo. Mach die Übungen möglichst sauber, bevor du die Anzahl der Wiederholungen pro 30-Sekunden-Einheit mit der Zeit erhöhst.

Viel Spaß!