Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Fitness-Trend HIIT Yoga 

Die Hamburger Sportlehrerin Nina Kersten erklärt Marie-Laurence zunächst, worum es bei HIIT Yoga eigentlich geht. Bei dem neuen Trend treffen zwei Welten aufeinander: dynamisches Krafttraining und Yoga. Es werden zum einen gezielt Muskeln aufgebaut und zum anderen die Beweglichkeit gefördert. Auf einen zweiminütigen HIIT-Teil folgen vier Minuten Yoga. Das Herz-Kreislaufsystem wird also erst auf Hochtouren gebracht und dann über gezielte Atemübungen wieder runtergefahren. 

ZUSCHUSS ZUM YOGA

Möchtest du Körper und Geist miteinander in Einklang bringen? Probier Yoga doch mal aus! Wir unterstützen dich dabei MEHR INFOS

Für wen eignet sich HIIT Yoga? 

Sportlehrerin Nina ist sicher: HIIT Yoga eignet sich für jeden – für Sportneulinge ebenso wie für Leistungsathletinnen und Leistungsathleten. Denn das Tempo bestimmt jeder selbst und es werden für jede Übung verschiedene Optionen angeboten. Bei den HIIT-Übungen stehen je nach Trainingseinheit die verschiedenen Muskelgruppen im Unter- oder Oberkörper sowie im Rumpfbereich im Fokus. Die Yoga-Einheiten zielen darauf ab, Flexibilität und Balance zu schärfen. 

SPORTMEDIZINISCHE UNTERSUCHUNG

Du möchtest nach einer Sportpause wieder mit dem Training beginnen? Vereinbare vorab einen Termin zur sportmedizinischen Untersuchung. Der Arzt oder die Ärztin kontrolliert bei dieser Untersuchung deine Fitness und berät dich dabei, wie du gut mit deinem sportlichen Vorhaben starten kannst. 
MEHR INFOS

Marie-Laurence fühlt sich nach dem Workout rundum wohl. Ihr Fazit: HIIT Yoga ist die perfekte Mischung zwischen Anstrengung und Entspannung