Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Fahrrad oder E-Bike – wo ist der Unterschied? 

Wer denkt, dass man sich von einem E-Bike per Knopfdruck durch die Gegend kutschieren lassen kann, der irrt. Denn ein E-Bike verfügt zwar anders als ein traditionelles Fahrrad über einen Elektro-Motor, doch der kommt erst auf Touren, wenn wir selbst in die Pedale treten. Je kräftiger wir radeln, desto stärker unterstützt der Motor. Lassen wir uns nur rollen oder fahren sehr langsam, gibt es auch keine elektronische Hilfe. 

DAK FITNESS-COACHING

Wir unterstützen dich dabei, deine sportlichen Ziele zu erreichen.
MEHR INFOS

Radeln mit Rückenwind 

Fazit: E-Bike fahren tut dem Körper also genauso gut wie klassisches Radfahren. Der große Vorteil ist, dass wir nicht an unsere körperlichen Grenzen gehen müssen, um viel zu leisten. Trotzdem werden auch auf dem E-Bike unsere Muskeln beansprucht, Kondition aufgebaut und Kalorien verbrannt. Wer nur selten auf dem Fahrrad sitzt oder lange keinen Sport gemacht hat, sollte es dennoch ruhig angehen lassen. Denn durch die zusätzliche Elektro-Power schaffen wir nicht nur längere Strecken, sondern bekommen auch schneller mehr Tempo. Und nicht vergessen: Ein Helm gehört beim Radeln immer dazu! 





WILLKOMMEN BEI DER DAK-GESUNDHEIT

Haben wir dich überzeugt? Jetzt Mitglied werden!
MEHR INFOS