Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?


Für Drinnen und Draußen

Crossminton kann überall dort gespielt werden, wo genügend Platz ist – ganz gleich, ob das nun in der Halle, im Park oder auf dem Sportplatz ist. Alles, was du brauchst, sind ein Schläger und ein Ball. Beide Parteien stehen sich in etwa fünf mal fünf Meter großen Feldern gegenüber. Diese Quadrate sind allerdings nicht durch ein Netz, sondern durch ein 12,80 Meter langes Spielfeld getrennt, über das hinweg gespielt werden muss. Ähnlich wie beim Badminton darf der Ball nicht den Boden berühren.  

Grundlagen 

Wer schon mal Tennis oder Squash gespielt hat, bekommt schnell ein Gefühl für den Schläger. Für die Grundposition stellst du dich locker hüftbreit hin, gehst leicht in die Knie und hältst den Schläger vor den Körper. So kannst du in jede Richtung agieren. Der Ball, beim Crossminton auch Speeder genannt, wird nun mit Tempo über das Feld gespielt. Berührt der Ball im gegnerischen Feld den Boden, erhältst du einen Punkt. Gleiches gilt, wenn der Speeder vom Gegner außerhalb des Spielfeldes geschlagen wird.  


Fazit: Crossminton ist ein schnelles Spiel für große und kleine Sportler, in das jeder blitzschnell den Einstieg findet. Statt um Kraft, geht es um das richtige Gefühl für den Ball und die