Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Spiel doch, wo Du willst

Ein Crossboccia-Spiel besteht aus 12 Bällen und einem kleineren Marker-Ball. Die Wurfbälle sind aus Stoff und mit Granulat gefüllt. Dadurch sind sie wunderbar flexibel einsetzbar und bleiben auf so ziemlich jedem Untergrund liegen. Es ist egal, ob Du gerade mitten in der Stadt, im Park oder auf der Strandpromenade bist – wenn Du Lust hast zu spielen: Spiel! Weil die weichen Granulatbälle nicht so schwer und hart sind wie normale Boccia-Kugeln, kannst Du Mauern, Bänke oder sogar Brunnen miteinbeziehen und so Dein Spielfeld noch spannender gestalten. 


Du machst die Regeln

Die Grundregel ist wie beim klassischen Boccia: Nachdem der kleine Marker-Ball geworfen bzw. platziert wurde, ist es Deine Aufgabe, mit den größeren Bällen so nah wie möglich an den kleineren Ball heranzukommen. Achtung: Jeder Ball, der geworfen wird, muss genauso geworfen werden wie der Marker. Hast Du den Marker-Ball rückwärts über Deine Schulter geworfen, müssen auch alle anderen Bälle auf diese Art ihr Ziel finden. Bei jeder neuen Partie kann derjenige, der den Marker wirft, die Wurftechnik bestimmen. Auf diese Weise ist immer wieder Deine Kreativität gefragt und es wird nie langweilig. 


Fazit: Crossboccia ist ein Funsport für Jedermann und überall. Du musst nicht trainieren oder komplizierte Spielabläufe lernen, sondern kannst direkt loslegen. Die Bälle sind leicht und lassen sich bequem mitnehmen. Ein festes Spielfeld ist nicht vorgeschrieben und querfeldein spielen dringend erwünscht. Weil Du Dir bei dem Freestyle-Boccia immer wieder neue Regeln überlegen kannst, ist jede Partie so individuell wie Du!