Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Freizeitspaß für Jung und Alt 

„Leicht zu spielen, aber schwer zu gewinnen.“ So fasst Rüdiger Boule für Marie zusammen. Die Grundausstattung von Boule bzw. Pétanque ist überschaubar: Gespielt wird mit einer kleinen Zielkugel, dem Schweinchen, und maximal 12 Spielkugeln. Wie viele Kugeln jeder Spieler oder Spielerin bekommt, richtet sich nach der Teilnehmerzahl. 

DAK FITNESS-COACHING

Wir unterstützen dich dabei, deine sportlichen Ziele zu erreichen. MEHR INFOS

Die Regeln beim Boule 

Zunächst wird ein maximal 60 Zentimeter großer Kreis auf dem Boden markiert. Aus diesem Kreis wirft eine Person das ‚Schweinchen‘ etwa sechs bis zehn Meter weit weg. Von jetzt an gilt es, mit den großen Kugeln – aus dem Startkreis heraus – möglichst nah an die kleine Zielkugel heranzukommen.  

Marie-Laurence und Rüdiger spielen Tête à Tête, eins gegen eins, mit jeweils drei Kugeln. Spielt man als Doublette, in zwei Mannschaften à zwei Spielern, bekommt auch hier jeder drei Kugeln. Beim Triplette, zwei Teams mit je drei Personen, erhält jeder zwei Kugeln.  

UNSERE PRÄVENTIONSANGEBOTE FÜR DICH

Das sind unsere Angebote aus den Bereichen Entspannung, Ernährung, Bewegung und Sucht. MEHR INFOS

Zu Beginn wirft ein Spieler oder eine Spielerin eine Kugel so nah wie möglich an das Schweinchen. Rüdiger legt vor und zeigt, dass er ein echter Könner ist. Marie-Laurence muss nun versuchen, seinen Wurf zu überbieten und noch dichter an die kleine Kugel zu kommen. Sie darf so lange werfen, bis sie dichter als Rüdiger ist oder keine Kugeln mehr hat. Obwohl Marie einen richtig guten Schwung hat, kann sie bei Rüdiger nicht mithalten und ist schnell alle drei Kugeln los. Rüdiger hat damit den ersten Punkt sicher und darf nun ganz in Ruhe seine letzten zwei Kugeln spielen. Gelingt es ihm, auch mit den übrigen Kugeln besser als Marie-Laurence zu sein? Das siehst du im Video!