Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Fechten für die Fitness

In die Flucht schlägst du nämlich höchstens ein paar Kilo: Der schnelle Sport trainiert neben Reflexen, Koordination und Körpergefühl auch dein Herz-Kreislauf-System. Außerdem stärkst du deine Muskulatur in Beinen und Gesäß, aber auch in Bauch und Rumpf, wodurch deine Wirbelsäule entlastet wird. Ziel ist es zwar, den Gegner zu treffen. Durch die Schutzkleidung und entschärfte Waffen ist das aber ungefährlich.

Mit Fechten zum Erfolg

Gefragt ist auch ein hohes Maß an Konzentration, denn du musst sehr schnell reagieren und darfst deinen Gegner nicht aus den Augen lassen. Sobald du den Degen in der Hand hältst, nimmst du zudem automatisch Haltung an – du fühlst dich stark und mutig. Diese mentale Übung ist ein weiterer Vorteil beim Fechten, den z. B. Geschäftsleute nutzen.