Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Die privaten Pflegeversicherungen im Überblick

Bei Pflegebedürftigkeit entstehen häufig hohe Pflegekosten. Zum Glück sind wir zusammen mit unserem Partner HanseMerkur und diesen Pflegezusatzversicherungen an Ihrer Seite:

  • DAK Plus Pflege
  • DAK Plus Pflege START
  • DAK Plus Förderpflege

So vermeiden Sie hohe Eigenanteile und schützen Ihr Vermögen sowie das Ihrer Kinder. Die Höhe der Zusatzleistungen hängt dabei von Ihrem Pflegegrad ab.

DAK Plus Pflege


Ihre Vorteile:

  • keine Wartezeit
  • Pflegegeld für die ersten sechs Monate (ab Pflegegrad 2)
  • Leistungen auch ohne Kostennachweis
  • kostenfreier Vorsorgeservice zur Erstellung einer rechtssicheren Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Vorsorgevollmacht
  • Leistungen in allen fünf Pflegegraden

Ergänzen Sie mit DAK Plus Pflege die Leistungen Ihrer Pflegeversicherung und reduzieren Sie Ihren Eigenanteil entscheidend. Sie sichern sich ein monatliches Pflegegeld für die Pflege zu Hause oder in einem Pflegeheim. Entscheiden Sie sich zwischen zwei Absicherungshöhen: 1.000 oder 1.500 Euro. Je nach Pflegegrad wird Ihnen monatlich ein prozentualer Satz des vereinbarten Pflegegeldes ausgezahlt:

 Ambulante PflegeStationäre Pflege
Pflegegrad 110 %10 %
Pflegegrad 230 %100 %
Pflegegrad 350 %100 %
Pflegegrad 480 %100 %
Pflegegrad 5100 %100 %

Wie hoch sind die monatlichen Beiträge?

Beispiele

 Eintrittsalter 20Eintrittsalter 30Eintrittsalter 40
DAK Plus Pflege
1.000 Euro
7,63 €13,07 €21,57 €
DAK Plus Pflege
1.500 Euro
11,45 €19,60 €32,35  €

DAK Plus Pflege

DAK Plus Pflege Start


Ihre Vorteile

  • günstiger monatlicher Beitrag
  • keine Kostennachweise bei häuslicher Pflege
  • keine Wartezeiten
  • kostenfreier Service zur Erstellung einer rechtssicheren Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Vorsorgevollmacht

1.000 Euro Pflegegeld zu besonders günstigen Konditionen bieten wir Ihnen zusammen mit der HanseMerkur mit DAK Plus Pflege START. Dieser Tarif ist genau der richtige für alle, die schon in jungen Jahren mit der privaten Pflegevorsorge beginnen möchten, aber nur wenig Geld zur Verfügung haben. Monatlich zahlen Sie nur 5,18 Euro. Der Einstieg ist bis 48 Jahre möglich.

Mit 50 Jahren werden Sie automatisch in den Tarif DAK Plus Pflege mit 1.000 Euro Pflegemonatsgeld umgestellt. Danach zahlen Sie den dann gültigen Neuzugangsbeitrag. Das sind aktuell 34,83 Euro. Natürlich können Sie die Umstellung auch schon früher veranlassen, der Beitrag fällt dann entsprechend geringer aus.

AlterNeuzugangsbeitrag
(DAK Plus Pflege mit 1.000 Euro Pflegemonatsgeld) 
5034,83 €
3516,87 €

Das Pflegegeld steht Ihnen je nach Pflegegrad prozentual zu.

 Ambulante PflegeStationäre Pflege
Pflegegrad 110 %10 %
Pflegegrad 230 %100 %
Pflegegrad 350 %100 %
Pflegegrad 480 %100 %
Pflegegrad 5100 %100 %

DAK Plus Pflege START

DAK Plus Förderpflege


Ihre Vorteile

  • 60 Euro Zuschuss im Jahr vom Staat
  • die HanseMerkur kümmert sich um die Beantragung der Förderung
  • kein Kostennachweis nötig, um Pflegegeld zu bekommen
  • keine Gesundheitsfragen beim Abschluss der Versicherung

Auch bei diesem Tarif können Sie sich Pflegegeld sichern. Die Höhe und der monatliche Beitrag hängen dabei von dem Alter ab, in dem Sie die Pflegeversicherung abschließen. Mit 39 Jahren zahlen Sie beispielsweise 16,02 Euro im Monat und profitieren bei Pflegebedürftigkeit von maximal 600 Euro Pflegegeld. Auch hier entscheidet der Pflegegrad darüber, wie hoch Ihr tatsächliches Pflegegeld ausfällt – unabhängig von ambulanter oder stationärer Pflege.

Beispielberechnung für DAK Plus Förderpflege

PflegegradPflegegeld
160 € (10%)
2150 € (25%)
3300 € (50%)
4450 € (75%)
5600 € (100%)

Staatliche Förderung

Auch die Bundesregierung hat erkannt, dass die gesetzlichen Leistungen nicht mehr ausreichen. Deshalb bezuschusst der Bund bestimmte Tarife mit 60 Euro pro Jahr.

Förderrechner

Ermitteln Sie die Höhe Ihrer staatlich geförderten Pflegeabsicherung mit dem Förderrechner.

Was Sie beachten müssen

  • Ab 18 Jahren haben Sie die Möglichkeit, DAK Plus Förderpflege abzuschließen, wenn Sie in der Pflegekasse der DAK-Gesundheit versichert sind.
  • Sie dürfen noch keine Pflegeleistungen in Anspruch genommen haben.
  • Der Staat fördert insgesamt einen Vertrag pro Person.
  • Der Eigenbeitrag muss mindestens 10 Euro im Monat betragen.
  • Die Wartezeit beträgt 5 Jahre.