Sicherheitshinweis

Ihre Verbindung zu Meine DAK wird wegen Inaktivität in Sekunden getrennt. Möchten Sie die Verbindung beibehalten?

Stabile Beiträge dank solider Finanzplanung

Die Beitragsstabilität für das Jahr 2021 hat der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit beschlossen. Dazu erklärt Dieter Schröder, Vorsitzender des Verwaltungsrats:
 

Obwohl der Gesetzlichen Krankenversicherung im kommenden Jahr rund 16 Milliarden Euro fehlen, baut die DAK-Gesundheit auf eine solide und verlässliche Finanzplanung auf und plant wie in den Vorjahren mit einem stabilen Beitragssatz für 2021. [...] Das ist eine gute Nachricht für unsere Versicherten in diesen schwierigen Zeiten und den großen Belastungen für unser Gesundheitswesen.

Dieter Schröder, Vorsitzender des Verwaltungsrats

Dass der Beitragssatz 2021 stabil bleibt, hat verschiedene Gründen. Dazu zählen unter anderem eine solide Haushaltsplanung, der neue Risikostrukturausgleich unter den Krankenkrassen, eine positive Mitgliederentwicklung in den vergangenen Jahren, die Digitalisierung sowie erfolgreiche Restrukturierungsmaßnahmen. Dieter Schröder: „Unsere Arbeit trägt jetzt spürbar Früchte“.

So setzt sich der Beitragssatz zusammen

Der Beitragssatz der DAK-Gesundheit setzt sich zusammen aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent und dem kassenindividuellen Zusatzbeitrag von 1,5 Prozent. Das ergibt einen Gesamtbeitragssatz von 16,1 Prozent.