Sicherheitshinweis

Ih

Presse

Forschung

  • Angst vor Krankheiten

    03.12.2019. Besonders junge Leute haben Angst vor psychischen Erkrankungen: 42 Prozent der 14- bis 29-Jähigen fürchten, an einer Depression, Angststörung oder an anderen Seelenleiden zu erkranken. 

  • Zeitumstellung

    23.10.2019. Immer mehr Menschen leiden nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen oder psychischen Problemen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage* der DAK-Gesundheit. 29 Prozent der Befragten haben Beschwerden beim Wechsel zur Winterzeit, was einen Höchststand der vergangenen Jahre bedeutet. 

  • DAK-Pflegereport 2019

    16.10.2019: 25 Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung fordert die DAK-Gesundheit eine grundlegende Sozialreform. In ihrem “Pflegereport 2019” legt die Krankenkasse ein detailliertes Konzept zur langfristigen Entlastung der Pflegebedürftigen vor.

  • Energydrinks: Jedes fünfte Schulkind trinkt sie regelmäßig

    03.09.2019 Jedes fünfte Schulkind trinkt regelmäßig Energydrinks – mit negativen Folgen für die Gesundheit: Bei den Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen fünf bis zehn, die Energydrinks konsumieren, sind Übergewicht, Schlafstörungen und Hyperaktivität besonders häufig.

  • DAK-Urlaubsreport 2019: Mehrheit achtet auf Klimaschutz

    20.08.2019 Die große Mehrheit der Deutschen konnte die Ferien in diesem Jahr genießen: 86 Prozent der Urlauber erholten sich in den vergangenen Wochen gut oder sehr gut. Dazu haben vor allem Sonne und Natur, Zeit mit der Familie und ein Ortswechsel beigetragen.

  • DAK MamaPLUS

    15.08.2019 Die DAK-Gesundheit verbessert ihr Leistungsangebot für Schwangere. Mit dem neuen Vorsorgepaket DAK MamaPLUS können werdende Mütter zusätzliche Leistungen von bis zu 500 Euro in Anspruch nehmen. 

  • DAK-Psychoreport 2019: dreimal mehr Fehltage als 1997

    25.07.2019 In Deutschland fehlte im vergangenen Jahr jeder 18. Arbeitnehmer wegen einer psychischen Erkrankung im Job. Ausgehend von den Daten der DAK-Gesundheit waren damit hochgerechnet 2,2 Millionen Menschen betroffen. .

  • AMNOG-Report 2019: 100.000 Euro und mehr für neue Medikamente

    21.05.2019 Bis Ende 2018 wurden insgesamt 224 neue Wirkstoffe in 349 Verfahren durch den G-BA (Gemeinsamen Bundesausschuss) auf einen Zusatznutzen hin geprüft. Bei mehr als der Hälfte dieser Nutzenbewertungen (57 Prozent) konnte ein solcher belegt werden. 

  • Computerspiele: 465.000 Jugendliche sind Risiko-Gamer

    05.03.2019 In Deutschland spielen rund drei Millionen Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren regelmäßig am Computer. Nach einer neuen DAK-Studie gelten 15,4 Prozent der Minderjährigen als sogenannte Risiko-Gamer.

  • Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

    04.03.2019 Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an.

  • Fast jeder dritte Schüler hat Schlafstörungen

    29.01.2019 Fast jeder dritte Schüler leidet unter Schlafstörungen. Die Hälfte der Schüler fühlt sich tagsüber erschöpft und klagt über Müdigkeit.

  • Gute Vorsätze bei jungen Leuten – jeder Zweite will weniger digitale Medien nutzen

    17.12.2018 Offline-Zeiten werden immer beliebter. Als guten Vorsatz für 2019 will jeder Zweite zwischen 14 und 29 Jahren Handy, Computer und Internet weniger nutzen. Im Vergleich zum Jahr 2014 ist das ein Anstieg um fast 70 Prozent. 

  • DAK-Präventionsradar: Werbung für E-Zigaretten verführt Kinder zum Rauchen

    28.11.2018 Werbung für E-Zigaretten verführt Kinder und Jugendliche zum Rauchen. Auch herkömmliche Zigaretten sowie Shishas werden durch „E-Werbung“ attraktiv für Kids.

  • Jeder Zweite hat Angst vor Alzheimer

    20.11.2018 Jeder Zweite fürchtet sich vor Alzheimer und Demenz. Bei älteren Menschen ist die Sorge vor dieser Erkrankung besonders ausgeprägt und fast so groß wie vor Krebs. Das zeigt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung* der DAK-Gesundheit.

  • Innovationsfonds fördert DAK-Projekt zur Pflege

    29.10.2018 Mit zehn Millionen Euro fördert der Innovationsfonds das Konzept regionaler Kompetenzzentren der DAK-Gesundheit. Als Pilot entsteht das erste Zentrum in der niedersächsischen Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim/Landkreis Emsland.

  • Zeitumstellung – Mehrheit der Deutschen will einheitliche EU-Zeit

    22.10.2018 Während die Länder der Europäischen Union über den straffen Zeitplan zur Abschaffung der Zeitumstellung diskutieren, wächst bei den Menschen in Deutschland die Abneigung gegen das Drehen an der Uhr weiter – und erreicht mit 80 Prozent Umstellungs-Gegnern einen neuen Höchststand.

  • Mehrheit der Deutschen erholt sich gut in den Sommerferien

    16.08.2018 Sonne, Familie und kein Stress: Die große Mehrheit der Deutschen konnte die Ferien richtig genießen.

  • Krankenstand – stärkste Grippewelle seit Jahren

    09.08.2018 Die heftige Grippewelle zu Beginn dieses Jahres hinterlässt Spuren beim Krankenstand: Mehr als jeder fünfte Fehltag im Job ist auf Influenza und Erkältungen zurückzuführen (21 Prozent).

  • Zeitumstellung: DAK-Gesundheit begrüßt EU-Befragung

    06.08.2018 Auslaufmodell Sommerzeit? Die DAK-Gesundheit begrüßt den Vorstoß der Europäischen Kommission, die gesamte Bevölkerung der Europäischen Union nach deren Meinung zur Zeitumstellung zu befragen.

  • Schockbilder schrecken Jugendliche vom Rauchen ab

    29.05.2018 Krebsgeschwür, Raucherlunge, Fußamputation: Schockbilder auf Zigarettenpackungen wirken. Negative Einstellungen zum Rauchen werden insbesondere bei jugendlichen Nichtrauchern durch die Ekelfotos verstärkt.

  • Große Mehrheit glaubt an Ende der Sommerzeit

    20.03.2018 Streitpunkt Sommerzeit: In Deutschland glaubt eine große Mehrheit der Bevölkerung an die Abschaffung der Zeitumstellung.

  • Studie: So süchtig machen WhatsApp, Instagram und Co.

    01.03.2018 WhatsApp, Instagram oder Snapchat können süchtig machen. Nach einer neuen DAK-Studie erfüllen 2,6 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland die Kriterien für eine Abhängigkeit nach der sogenannten „Social Media Disorder Scale“.

  • Krankenstand steigt: Erkältungswelle sorgt für mehr Fehltage

    25.01.2018 Deutschlands Arbeitnehmer meldeten sich 2017 wieder häufiger krank. Nach einer aktuellen Auswertung der DAK-Gesundheit stieg der Krankenstand von 3,9 auf 4,1 Prozent.

  • Ein Fünftel der Schüler raucht Shisha

    12.12.2017 In Deutschland haben mehr Kinder und Jugendliche Erfahrung mit Wasserpfeifen als bisher bekannt. Von den Schülern der Klassenstufen fünf bis zehn haben 22 Prozent schon einmal Tabak aus einer sogenannten Shisha geraucht. Sechs Prozent konsumieren regelmäßig, also wenigstens einmal im Monat.

  • Fast jeder zweite Schüler leidet unter Stress

    01.09.2017 Fast jeder zweite Schüler (43 Prozent) leidet unter Stress. Das wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus.

  • 40 Prozent der Grundschullehrer sind müde und erschöpft

    28.06.2017 Stress belastet viele Lehrkräfte in Grundschulen: Vier von zehn Lehrern sind dauermüde und erschöpft.

  • Jeder 12. Junge süchtig nach Computerspielen

    01.12.2016 In Deutschland ist jeder zwölfte Junge oder junge Mann süchtig nach Computerspielen. Nach einer neuen DAK-Studie erfüllen 8,4 Prozent der männlichen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 12 bis 25 Jahren die Kriterien für eine Abhängigkeit nach der sogenannten "Internet Gaming Disorder Scale".

  • 2 Millionen weniger Fettleibige durch neue Versorgung

    08.11.2016 Die DAK-Gesundheit fordert ein verbessertes Therapie- und Behandlungsangebot bei Adipositas. Durch ein neues zukunftsorientiertes Versorgungskonzept könnte bundesweit die Zahl fettleibiger Menschen innerhalb von zehn Jahren um mehr als zwei Millionen Betroffene sinken.

  • XXL-Report: So werden dicke Menschen ausgegrenzt

    21.09.2016 Fettleibige Menschen werden in Deutschland häufig stigmatisiert und ausgegrenzt. 71 Prozent der Bevölkerung finden stark Übergewichtige unästhetisch.

  • Mehrheit hält Zigaretten-Schockbilder für wirkungslos

    27.06.2016 Die große Mehrheit der Deutschen hält Schockbilder auf Zigarettenpackungen für wirkungslos im Kampf gegen die Tabaksucht. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit.

  • Internetsucht: Eltern geben Kindern oft keine Regeln

    30.11.2015 Intensive Computernutzung führt in vielen deutschen Familien zu Problemen. Jedes fünfte Kind reagiert ruhelos und gereizt auf Online-Einschränkungen.

  • Eltern-Angst: Neurodermitis vor ADHS

    16.09.2015 Eltern in Deutschland fürchten sich am meisten vor der Diagnose Neurodermitis. 27 Prozent der Mütter und Väter haben Angst vor dieser Hauterkrankung ihrer Kinder. Dagegen verliert die so genannten „Zappelphilipp“-Diagnose ADHS deutlich ihren Schrecken.

  • Komasaufen: So leicht kommen Jugendliche an Alkohol

    28.05.2015 Der Zugang zu Alkohol ist für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland kein Problem. Das zeigt eine neue Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit und des Kieler Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) über die Hintergründe von Alkoholmissbrauch und dem sogenannten „Komasaufen“.

  • DAK-Studie: So verbessert sich Gesundheit in Schulen

    11.04.2014 Nach einer DAK-Langzeitstudie haben viele Schüler und Lehrkräfte Gesundheitsprobleme. Eine gezielte Gesundheitsförderung kann ihre Situation aber spürbar verbessern.

  • Computer-Kids haben häufiger Schulprobleme

    29.02.2012 Surfen, gucken, spielen: Jugendliche verbringen viel Zeit am Computer oder Fernseher. Nach einer neuen Studie der DAK-Gesundheit sitzt fast jeder 5. Schüler täglich mindestens sechs Stunden vor dem Bildschirm.

  • Schulstress: Jeder 5. Lehrer denkt an Frühpensionierung

    04.10.2011 Zeitdruck, Stress und Ärger mit Kollegen: Der Schulalltag ist für viele Lehrkräfte eine Belastung.


     

  • Jeder dritte Schüler leidet an depressiven Stimmungen

    28.04.2011 Sie fühlen sich allein, unverstanden oder antriebslos: Nach einer neuen DAK-Studie leidet fast jeder dritte Schüler unter depressiven Stimmungen.

  • Stress: Mädchen gehen oft mit Schmerzen zur Schule

    14.01.2010 Sie sind gereizt, können schlecht schlafen und klagen über Schmerzen: Jeder dritte Schüler in Deutschland berichtet von regelmäßigen Stress-Symptomen. Nach einer neuen DAK-Studie sind vor allem Mädchen betroffen.