DAK-Gesundheit schaltet Hotline zur Sozialwahl

Krankenkasse beantwortet Fragen zur drittgrößten Wahl in Deutschland

Bilder zum Download

Die DAK-Gesundheit schaltet eine Hotline zur Sozialwahl. In diesem Jahr können mehr als 21 Millionen Krankenversicherte bei der drittgrößten Wahl in Deutschland mitmachen. Die Sozialwahl hat viele Besonderheiten. Was für Parlamente wählen die Versicherten? Wie funktioniert das Wahlverfahren, die Briefwahl? Was bedeutet der Stichtag 31. Mai? Für diese und alle anderen Fragen schaltet die DAK-Gesundheit am 3. Mai zwischen 9 und 19 Uhr eine Telefon-Hotline. Das Angebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2 800 200 steht Versicherten aller Krankenkassen offen.

Bei der Sozialwahl 2017 bestimmen die wahlberechtigten Mitglieder, wer in die Parlamente der Krankenkassen einziehen und dort die wichtigen Entscheidungen treffen soll. Das Motto dabei lautet: Wer Beiträge einzahlt, der soll auch mitbestimmen. „Wir sehen es deshalb als unseren Auftrag an, für die Sozialwahl zu werben und zu erklären, was dahinter steckt“, sagt Andreas Storm. Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit. Bei der Sozialwahl können beispielsweise schon junge Menschen ab 16 Jahren mitmachen – eine eigene Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse genügt.

Wer steht zur Wahl?

Anrufer der Sozialwahl-Hotline bekommen Informationen darüber, welche Kandidaten und Listen zur Wahl stehen und wie man etwas über ihre sozialpolitischen Ziele erfahren kann. Sie hören auch, was bei der Briefwahl zu beachten ist. Bis wann müssen beispielsweise die angekreuzten Stimmzettel spätestens zurückgeschickt werden? Wann stehen die Wahlergebnisse fest und wie informieren die beteiligten Krankenkassen über den Wahlausgang? Für all diese Fragen ist die Sozialwahl-Hotline der DAK-Gesundheit geschaltet am Mittwoch, 3. Mai, von 9 bis 19 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2 800 200.

Weitere Information über die Sozialwahl bei der DAK-Gesundheit findet sich auch unter www.dak.de/sozialwahl im Internet.

Download Pressemeldung

Zuletzt aktualisiert:
Apr 28, 2017

Jörg Bodanowitz

Chef-Pressesprecher

  • Nagelsweg 27-31
    20097 Hamburg
  • Tel.: 040 2396 1409

DAK-Gesundheit bei ...

  • Xing
  • google+

Aktuelle Termine