DAK-Gesundheit ist „Pressestelle des Jahres 2016“

Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) zeichnet Aufklärungskampagne zur Frauen- und Männergesundheit aus

Bilder zum Download

Die DAK-Gesundheit wurde als beste „Pressestelle des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) hat die bundesweite Aufklärungskampagne „Der große Unterschied“ zur Frauen- und Männergesundheit der Krankenkasse als Sieger in der Kategorie „Unternehmen“ gewählt. Die Vergabe des „Goldenen Apfel“ für herausragende Pressearbeit erfolgte am 22. September nach dem Votum einer Fachjury auf dem Kommunikationskongress in Berlin.

In der Begründung für die renommierte Auszeichnung schreibt der Bundesverband deutscher Pressesprecher: „Gesetzliche Krankenkassen sind einem großen Wettbewerb ausgesetzt. Der DAK-Gesundheit gelang mit der Kampagne `DAK-Gesundheitsreport: Der große Unterschied – warum Frauen und Männer anders krank sind“ der Spagat zwischen Information für Versicherte und Nachrichtenwert für Medien. Die Kampagne verdeutlichte mit gezieltem Agenda-Setting und unter Einbeziehung verschiedener Kommunikationskanäle den Bedarf an geschlechtssensiblen Angeboten in der medizinischen Prävention. Nachhaltig konnte die Krankenkasse hierfür sensibilisieren. Eine nachgewiesen enorme Reichweite und die vielen Medienanfragen belegen dies eindrücklich.“

Mit der Kampagne „Der große Unterschied“ informiert die DAK-Gesundheit seit März über Besonderheiten in der Frauen- und Männergesundheit. Hierfür werden Pressemeldungen, Kundenmagazine, der Online-Auftritt und die Social-Media-Kanäle der Krankenkasse gezielt genutzt. Jörg Bodanowitz, Leiter der Unternehmenskommunikation, dankte allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen: „Ich gratuliere zu dieser außergewöhnlichen Anerkennung Ihrer Arbeit, Ihrer Kreativität, Professionalität und Ihres Engagements. Mit dieser Auszeichnung bestätigt sich, dass wir mit der Unternehmenskommunikation und unserem kanalübergreifenden Ansatz sehr gut aufgestellt sind. Daran, diesen crossmedialen Ansatz erfolgreich weiter zu entwickeln, werden wir weiter arbeiten.“

Die Ehrung als „Pressestelle des Jahres“ durch den Bundesverband der Pressesprecher unter Vorsitz von Präsident Dr. Jörg Schillinger gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen in der Kommunikationsbranche. Neben der DAK-Gesundheit erhielten in diesem Jahr auch die Stadt Heidelberg (Kategorie Politik und Verwaltung) und die Welthungerhilfe (Kategorie Verbände / NGO) den „Goldenen Apfel“. Einen Sonderpreis erhielt die Pressestelle der Polizei München für ihre Krisenkommunikation nach dem Amoklauf in diesem Jahr.

Die DAK-Gesundheit ist mit rund sechs Millionen Versicherten eine der größten Krankenkassen in Deutschland. Sie wurde schon mehrfach für ihre erfolgreiche Gesundheitskommunikation ausgezeichnet.

Zuletzt aktualisiert:
Sep 23, 2016

Jörg Bodanowitz

Chef-Pressesprecher

  • Nagelsweg 27-31
    20097 Hamburg
  • Tel.: 040 2396 1409

DAK-Gesundheit bei ...

  • Xing
  • google+

Aktuelle Termine

  • 24.04.2019 Internationaler Tag gegen Lärm
    Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA e. V.)
    Arbeitsring Lärm der DEGA (ALD)
    www.tag-gegen-laerm.de
    E-Mail: e.baumer@ald-laerm.de

    27.04.2019 Welt Tai Chi und Qigong Tag
    Deutscher Dachverband für Qigong und Tajiquan e. V.
    www.ddqt.de