Jeder zweite Berufstätige pendelt bis zu einer Stunde

Aktion „Gesund zur Arbeit“ von DAK-Gesundheit und planet ebikes

Etwa die Hälfte aller Berufstätigen braucht pro Tag bis zu einer Stunde für den Weg zur Arbeit und zurück. 20 Prozent pendeln laut Statistischem Bundesamt sogar bis zu zwei Stunden täglich. Die wertvolle Zeit wird meist in Auto, Bus oder Bahn verbracht. Mit der bundesweiten Initiative „Gesund zur Arbeit“ ruft die DAK-Gesundheit und ihr Partner planet ebikes GmbH dazu auf, den Arbeitsweg in den kommenden Monaten gesünder zu gestalten. An der Aktion können sich Einzelpersonen und Teams aus Unternehmen beteiligen, auch wenn sie bei anderen Krankenkassen versichert sind.

DAK-Gesundheit und planet ebikes GmbH rufen dazu auf, den Weg zum Job bewusst zur Verbesserung der eigenen Gesundheit und vor allem für mehr Aktivität zu nutzen. Auf der Internetseite www.gesund-zur-arbeit.de finden Interessierte praxistaugliche Tipps, wie Pendler ohne größere Umstände für mehr Bewegung sorgen können. „Wir wollen, dass die Menschen gesund leben und arbeiten“, sagt Claus Moldenhauer, Vize-Vorstand der DAK-Gesundheit, über den Hintergrund der Initiative. „Und der Weg zur Arbeit spielt da eine wichtige Rolle.“ Der erste Schritt ist leichter als im ersten Moment vermutet. So könnten Berufspendler beispielsweise einfach eine U-Bahnstation früher aussteigen als bisher und schon legen sie täglich ein paar hundert Meter zu Fuß zurück.

Logbuch und Gewinnspiel

Neben den wöchentlich aktualisierten Tipps haben die Teilnehmer von „Gesund zur Arbeit“ auf der Aktionswebsite zudem die Möglichkeit, täglich in einer Art Logbuch festzuhalten, wie aktiv ihr Arbeitsweg war. Als Motivation lockt ein Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern, die monatlich an mindestens fünf Tagen aktiv zur Arbeit gependelt sind, werden attraktive Preise verlost. „So schaffen wir den Anreiz, den inneren Schweinehund zu überwinden“, betont Derk Möller von der planet ebikes GmbH. „Wir haben die Hürde bewusst nicht zu hoch gesetzt. Wer klein anfängt, bleibt nämlich meist dabei und ist zudem effektiv. Bereits bei drei mal 30 Minuten Aktivität pro Woche zeigen sich erste positive Gesundheitseffekte für den Körper.“

www.gesund-zur-arbeit.de

Die Initiative „Gesund zur Arbeit“ läuft zunächst bis zum 30. September 2013. Die Teilnahme ist kostenfrei und kann sowohl von Einzelpersonen als auch von ganzen Teams durchgeführt werden. Interessierte können sich ab sofort unter www.gesund-zur-arbeit.de registrieren. Die Tipps und Hintergrundinformationen für einen aktiven und gesunden Arbeitsweg stehen Interessierten auch ohne Anmeldung am Logbuch zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert:
Sep 18, 2013

Jörg Bodanowitz

Chef-Pressesprecher

  • Nagelsweg 27-31
    20097 Hamburg
  • Tel.: 040 2396 1409

DAK-Gesundheit bei ...

  • Xing
  • google+

Aktuelle Termine