Ihre Beiträge für die Krankenversicherung

Beitragssätze 2016: So viel bezahlen Sie in der Sozialversicherung

Zum allgemeinen Grundbeitragssatz von 14,6 Prozent erhebt die DAK-Gesundheit seit 1. Januar 2016 einen kassenindividuellen Beitragssatz von 1,5 Prozent – das ergibt einen kassenindividuellen Gesamtbeitragssatz von 16,1 Prozent.

Kosten für medizinische Versorgung steigen

Die Krankenversicherungsbeiträge steigen unter anderem, weil die medizinische Versorgung in Deutschland ebenfalls unverändert stetig teurer wird. Die Ausgaben der DAK-Gesundheit für Behandlungen beim Arzt oder im Krankenhaus sowie für Arzneimittel sind im Jahr 2015 insgesamt um etwa fünf Prozent gestiegen. 

Ihre Vorteile bei der DAK-Gesundheit

Gleichzeitig baut die DAK-Gesundheit ihre Versorgungsangebote und ihren Kundenservice – die bereits über dem Marktdurchschnitt der Krankenkassen liegen – auch 2016 weiter aus. Ein neues Bonusprogramm belohnt eine gesunde Lebensweise mit Geldprämien oder Zuschüssen für besondere Leistungen wie Osteopathie, professionelle Zahnreinigung oder Akupunktur. Außerdem erhöht die Kasse das Budget für Prävention und Gesundheitsvorsorge: Künftig können sich die Versicherten zwei Kurse pro Jahr bezuschussen lassen. Welche Vorteile Ihnen die Krankenversicherung bei der DAK-Gesundheit bietet, lesen Sie in unserem Überblick

Informationen zu ihrem Beitrag

Welchen Beitrag Sie persönlich zu Ihrer Krankenversicherung leisten müssen, hängt von Ihrer Situation ab. Sind Sie familienversichert? Dann zahlen Sie nichts. Studieren Sie? Dann zahlen Sie den Beitrag, der für die Krankenversicherung der Studenten gilt. Als Arbeitnehmer teilen Sie sich den Beitrag von 16,1 Prozent Ihres Brutto-Verdienstes mit Ihrem Arbeitgeber - wenn auch nicht ganz zur Hälfte. Und als freiwillig Versicherter oder Selbstständiger richtet sich der Beitrag ebenfalls nach Ihrem Einkommen. 

Es gibt noch viele weitere Situationen, die Einfluss auf Ihren Beitrag haben. Die für Sie passenden Informationen finden Sie hier:

Sie sind versichert alsIhre Beiträge
  • Auszubildender
  • Arbeitnehmer mit einem Einkommen unter der Beitragsbemessungsgrenze
Versicherungspflichtige Arbeitnehmer
  • Arbeitnehmer mit einem Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze
  • Selbstständiger
  • Beamter
  • nicht erwerbstätig (ohne Leistungen der Agentur für Arbeit)

Selbstständige

Freiwillig Versicherte

  • Studierender
  • Schüler
  • Praktikant
Studierende
  • Rentner
Rentner

Wenn Sie sich in dieser Übersicht nicht wiederfinden und Fragen zu Ihrem Beitrag haben, dann wenden Sie sich bitte an ein DAK-Servicezentrum in Ihrer Nähe.

Mit den Wahltarifen Geld sparen

Das ganze Jahr über waren Sie gesund und haben unsere Leistungen kaum in Anspruch genommen? Dann könnte sich einer unserer Wahltarife für Sie lohnen.

Beitragserstattung

Sie haben einen zu hohen Beitrag gezahlt? Kein Problem, wir erstatten Ihnen das Geld umgehend. Füllen Sie einfach unseren Antrag auf Beitragserstattung aus. Wir kümmern uns um den Rest.

Zuletzt aktualisiert:
Mon Feb 29 11:13:10 CET 2016

Weitere Informationen

  • Beiträge sparen

    Sie sind gesund und gehen selten zum Arzt? Dann können Sie mit den Wahltarifen der DAK-Gesundheit bis zu 100 Euro im Jahr sparen.

    mehr ...

Zum Seitenanfang