Gesunde Ernährung Fehlanzeige? Drei Dinge, die du sofort ändern kannst

Seien wir doch mal ehrlich: Wer isst am Arbeitsplatz schon wirklich gesund? Dabei wissen wir alle, wie es richtig geht: nicht zu viel, nicht zu fett, nicht zu einseitig. Hier findest du drei ganz einfache Ratschläge, die du sofort umsetzen kannst:

1. Gut planen - clever einkaufen

Wer von seinem Hunger überrascht wird, landet fast automatisch bei Fast Food. Mach dir einfach mal Gedanken darüber, was du essen möchtest, und bereite deine Mahlzeiten vor. Das kostet weniger Zeit als man denkt. Kauf entsprechend ein, pack dir Reste vom Abendessen ein. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Und die Planung hat viele Vorteile: Du isst bewusster und damit automatisch gesünder.

2. Das Anti-Heißhunger-Paket

Mahlzeiten kann man planen – den Appetit nicht. Es ist absolut nichts dabei, wenn du zwischendurch mal Hunger bekommst. Statt zum Schokoriegel solltest du aber zu anderen Snacks greifen. Obst, klein geschnittenes Gemüse oder ein Joghurt liefern Energie, Vitamine und Nährstoffe. Unser Geheimtipp: Nüsse. Die sind gesund, machen satt und steigern ganz nebenbei auch die Konzentrationsfähigkeit.

3. Gesunde Ernährung ist nicht nur Essen

1,5 bis 2 Liter Wasser soll man täglich trinken. Gar nicht so einfach. Ein guter Trick ist, immer ein gefülltes Glas zur Hand zu haben. Anstatt Wasser kannst du aber auch auf ungesüßten Früchtetee zurückgreifen. Vermeide Säfte oder andere Getränke, denn sie enthalten zu viel (Frucht-)Zucker für diese großen Mengen.

Viele weitere Tipps und Tricks für eine leckere und gesunde Ernährung findest du auch in unseren Broschüren in der Mediathek