Checkliste: Deine wichtigsten Rechte als Arbeitnehmer

Neben den vertraglich geregelten Rechten wie Kündigungsfristen, Urlaub und Gehalt hast du noch weitere Rechte als Arbeitnehmer, die du kennen solltest.

  1. Fordere Aufgaben ein: Denn solange dein Arbeitsverhältnis besteht, ist das dein gutes Recht.
  2. Freie Meinungsäußerung am Arbeitsplatz: Grundsätzlich darfst du deine Meinung frei in Bild, Schrift und Wort äußern – solange du den Betriebsfrieden nicht störst.
  3. Gleichberechtigung: Niemand darf aufgrund von Geschlecht, Abstammung, Rasse, Sprache, Heimat, Herkunft, Glauben oder religiösen und politischen Anschauungen bevorteilt oder benachteiligt werden.
  4. Du hast das Recht, Einblick in deine Personalakte zu bekommen.
  5. Dein Arbeitgeber hat das Recht, dein Verhalten am Arbeitsplatz und den Arbeitsablauf zu kontrollieren. Er darf hierzu jedoch nicht dein Telefon abhören (das Kontrollieren der Rechnung ist erlaubt) oder dich mit einer Video-/Fotokamera aufnehmen.
  6. Dein Arbeitgeber muss dich informieren, welche Aufgaben du ausüben sollst.
  7. Dein Arbeitgeber muss dich in einem persönlichen Gespräch über die bestehenden Unfall- und Gesundheitsrisiken aufklären.
  8. Dein Arbeitgeber muss dir Bescheid geben, wenn Veränderungen in deinem Arbeitsbereich vorliegen.
  9. Genieße deine Freizeit! Denn dort darf dich kein Arbeitgeber stören.