Feedback

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig.

BGM-Förderpreis 2017: Die beste Idee für gesundes Arbeiten hat die Uniklinik Hamburg

DAK-Gesundheit verleiht den Preis zum dritten Mal

Veranstalter Management Center of Compentence

Herzlichen Glückwunsch – das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) belegt den ersten Platz beim Deutschen Förderpreis für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) der DAK-Gesundheit und der Kommunikationsberatung MCC. Das UKE darf sich nun über Sachleistungen im Wert von 30.000 Euro freuen. Unter dem Schwerpunkt „BGM und die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt“ hatten sich insgesamt 88 Firmen am Wettbewerb beteiligt.

Herausforderung Schichtdienst: UKE gewinnt mit neuem Modell

Die Uniklinik Hamburg gewinnt die Auszeichnung für ein neues Schichtdienstmodell. Mit dem Siegerprojekt will die Klinik den Arbeitsplan mit dem Biorhythmus der Beschäftigten und der Patienten sowie der Work-Life-Balance in Einklang bringen. Ziel ist es, Dienstzeiten zu entwickeln, die den Beschäftigten und Patienten gleichermaßen gerecht werden.

BGM-Förderpreis 2017: Die Siegerehrung

Zweit- und Drittplatzierte gewinnen insgesamt 30.000 Euro

Den zweiten und dritten Preis erhalten die Rheinhessen-Fachklinik und das Dienstleistungsunternehmen Arvato CRM Solutions Deutschland aus dem Saarland. Die DAK-Gesundheit unterstützt auch diese beiden Unternehmen mit konkreten Maßnahmen für ein erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement im Wert von 20.000 und 10.000 Euro.

Vorsitzender des Vorstands, Andreas Storm, ist vom Deutschen BGM-Förderpreis überzeugt.

Andreas Storm, Vorsitzender des Vorstands bei der DAK-Gesundheit

Siegerehrung in Düsseldorf

Der Vorstandsvorsitzende der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, und Wirtschaftsfachmann Professor Bert Rürup ehrten die Gewinner bei der Preisverleihung im Rahmen des Kongresses „Betriebliches GesundheitsManagement“ in Düsseldorf. „Das deutliche Interesse an der mittlerweile dritten Auflage unseres Wettbewerbs und die Vielfalt der eingereichten Projektideen freuen uns sehr“, sagte Andreas Storm. „Wir verstehen den Förderpreis als Ansporn für Unternehmen, die bei der Betrieblichen Gesundheitsförderung neue Wege gehen – so wie unsere Preisträger.“

Deutscher BGM-Förderpreis in Kooperation mit der DAK-Gesundheit

Darum vergeben wir den BGM-Förderpreis

Der Deutsche BGM-Förderpreis ist Teil eines umfassenden Programms zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Wir engagieren uns bundesweit in vielen hundert Unternehmen, um dort für unsere Versicherten frühzeitig die Weichen zum Gesundbleiben zu stellen.

Wer kann sich für den BGM-Förderpreis 2018 bewerben?

Der Deutsche BGM-Förderpreis wird auch 2018 ausgeschrieben: Das neue Schwerpunktthema dazu wird dann im kommenden Sommer hier veröffentlicht. Ihnen liegt die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am Herzen? Sie engagieren sich für die Entwicklung von gesundheitsfördernden Arbeitsbedingungen? Sie wollen ein innovatives Projekt im Gesundheitsmanagement entwickeln? Dann formulieren Sie ein Projektkonzept und bewerben Sie sich damit für den Deutschen BGM-Förderpreis 2018. Ob Institution, Unternehmen, Dienstleister oder lokale Netzwerke im BGM – jeder, der eine neue Idee im Gesundheitsmanagement entwickelt hat und sie in die Praxis umsetzen will, kann sich bewerben.

Jury und Bewertungskriterien

Eine unabhängige Experten-Jury aus Politik, Wissenschaft und Arbeitgebern prüft alle Bewerbungen für den Deutschen BGM-Förderpreis anhand folgender Kriterien:

  • Projektidee: Motivation und Nutzen für das Unternehmen
  • Innovationscharakter
  • Ziele und Analyse
  • Planung und Umsetzung des Projekts
  • Auswertung der Aktivitäten und Kriterien zur Erfolgsmessung

Genaue Informationen zu den Rahmenbedingungen des BGM-Förderpreises finden Sie unter www.bgm-foerderpreis.de.

Zuletzt aktualisiert:
Wed Nov 01 10:35:53 CET 2017

DAK-Gesundheit bei ...

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Youtube
  • google+
  • Xing