Arbeit und Bewegung

Die meisten Krankschreibungen gehen auf das Konto von Muskel-Skelett-Erkrankungen. Allein Rückenschmerzen verursachen 71 Millionen Krankentage im Jahr. Das hat eine Studie der Helmholtz-Gesellschaft ergeben. Der volkswirtschaftliche Schaden: knapp 50 Milliarden Euro. Wenn Sie als Arbeitgeber gegensteuern, tun Sie also nicht nur der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter etwas Gutes. Sie vermeiden auch längere Ausfälle und sorgen für mehr Produktivität in Ihrem Unternehmen. Bei der praktischen Umsetzung unterstützen wir Sie gerne.

Bewegung bei der Arbeit

Der sitzende Mensch

Es gibt sogar schon einen wissenschaftlichen Begriff für ihn: „homo sedens“, der sitzende Mensch. Man findet ihn vornehmlich in Büros und Sitzungsräumen. Um Ihre Mitarbeiter – und sich selbst – in Bewegung zu bringen, können schon kleine Maßnahmen helfen.
Drucker und Faxgeräte sollten allein schon wegen der Lärmbelastung in eigenen Räumen stehen. Der Nebeneffekt: Auf dem Weg dorthin bewegt man sich. Auch kurze Konferenzen sollten Sie stehend abhalten. Das hilft dem Rücken und fördert die Hirndurchblutung – ist also gleichzeitig produktiver.

Bewegung integrieren

Manche Unternehmen setzen auf sogenannte Bewegungsflure. Dort liegt ein besonderer Teppichboden, dessen Muster zum Hüpfen und Springen animiert. Andere Arbeitgeber stellen ihren Angestellten kleine Trampoline und Wackelbretter ins Büro. Oder sie richten gleich eine ganze Kletterwand ein. Wer sich daran ein paar Minuten bewegt, arbeitet zwar nicht, ist aber unterm Strich produktiver. Viele Firmen unterstützen eigene Betriebssportgruppen oder gehen eine Kooperation mit einem Sportverein in der Nähe ein, der den Mitarbeitern Gesundheits- und Sportprogramme zu günstigen Preisen anbietet.

Bewegung lernen

Viele Menschen haben seit ihrer Schulzeit keinen Sport mehr getrieben und scheuen sich davor, wieder in Bewegung zu kommen. Workshops, Kurse oder manchmal nur eine regelmäßige Bewegungspause am Arbeitsplatz können den ersten Anstoß geben. Bewegungsfachkräfte können sie dabei unterstützen.

Unsere Angebote für Arbeit­geber

Um Sie und Ihre Belegschaft auf Trab zu bringen, bieten unsere Gesundheitsexperten verschiedene Möglichkeiten. An Gesundheitstagen informieren wir Sie darüber, was Sie tun und verändern können, um gesünder zu arbeiten. Sie können sich auch für Vorträge entscheiden, um mehr über Themen wie Rücken oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erfahren.

Gern führen wir auch Arbeitsplatzprogramme mit Mitarbeitern oder Führungskräften durch. Mögliche Themen sind beispielsweise das Muskel-Skelett-System und gesundes Management. Oder Sie laden Ihre Mitarbeiter ein, an einem Firmenlauf teilzunehmen – das bringt das Team nicht nur in Bewegung, sondern stärkt auch den Zusammenhalt.

Die DAK-Gesundheit bietet Ihnen darüber hinaus zwei Coachings, mit denen Sie kostenlos und einfach Bewegung in Ihren Alltag integrieren können:

FitnessPause

Unsere kostenlose FitnessPause beinhaltet einfache Übungen in 33 kurzen Videos. Sie können alle Übungen direkt am Arbeitsplatz machen. Die Videos sind ohne Ton, sodass Sie Ihre Kollegen nicht stören. Zusätzlich bekommen Sie Tipps für einen ergonomischen Arbeitsplatz. Hier geht’s zur FitnessPause.

move on!

Mit move on! bekommen Sie Ihren persönlichen Trainingsplan geliefert. Das Online-Coaching begleitet Sie über drei bis sechs Monate bis zu Ihrem gewünschten Trainingsziel. Das Programm macht Lust auf gesundheitsorientierten Sport, liefert konkrete Übungsanleitungen und interessante Hintergrundinformationen. Hier können Sie sich kostenlos anmelden: move on!

Zuletzt aktualisiert:
Mon Sep 07 12:51:51 CEST 2015

Weitere Informationen

Zum Seitenanfang