Arzt und Patient im Gespräch

prosper: das DAK-Gesundheitsnetz

Kurze Wege, beste Versorgung

Versicherte der DAK-Gesundheit profitieren in einigen Regionen vom Ärzte- und Kliniknetz prosper. Hausärzte, Spezialisten, Therapeuten und Klinikärzte arbeiten Hand in Hand bei der Behandlung der Patienten. Das Gesundheitsnetz prosper ist ein Modell der Knappschaft in Zusammenarbeit mit der DAK-Gesundheit.

Teilnehmer am Gesundheitsnetz prosper profitieren mehrfach:

  • Hausärzte und Spezialisten stimmen sich bei der Versorgung optimal ab und behandeln nach gemeinsam erarbeiteten Behandlungspfaden und Therapieempfehlungen
  • Bei einem stationären Aufenthalt in einer Netzklinik erstatten wir Ihnen die gesetzliche Zuzahlung für die ersten fünf Tage. Das bedeutet eine Ersparnis bis zu 50 Euro im Jahr
  • Pro Quartal erhalten Sie für Ihre Netztreue 10 Euro, das ist eine Prämie von 40 Euro im Jahr.
  • Der Hausarzt wird für Sie zum "Lotsen" im Gesundheitsnetz: Er koordiniert alle Behandlungen und sorgt für reibungslose Abläufe. Sie erhalten zudem in der Regel einen schnelleren Termin beim Facharzt
  • Sie werden zielgerichtet und effektiv behandelt. Überflüssige Doppeluntersuchungen entfallen
  • Die Teilnahme am Netzwerk ist freiwillig und kann jederzeit beendet werden.

Höhere Qualifikation

Die DAK-Gesundheit hat ein Interesse daran, dass Sie gut und erfolgreich behandelt werden. Deshalb besuchen Sie als prosper-Teilnehmer möglichst nur die Ärzte und Krankenhäuser, die ebenfalls im Netzwerk sind. Denn prosper-Ärzte und Kliniken müssen höhere Qualitätsanforderungen erfüllen. Kurze Informationswege verringern zudem den bürokratischen Aufwand und reduzieren die Kosten für die Gemeinschaft der Beitragszahler.

Zuletzt aktualisiert:
27.06.2013